Erst Kreismeister und dann zum Bundesligaspiel

Zuerst wurde die Sportlerklasse im Kreis Kleve in ihrer Altersklasse mangels Gegner unangefochtener Volleyball-Kreismeister und dann besuchte sie das Volleyballspiel der 2. Bundesliga zwischen dem Moerser SC und dem TuB Bocholt.
Leider hatte sich für die Kreismeisterschaft keine andere Schule angemeldet, so dass die Klasse 5a der Realschule An der Fleuth  „kampflos“ Kreismeister wurde. Dabei hatte die 5a sogar drei Mannschaften gemeldet.

Daher wurde kurzerhand ein klasseninternes Kreismeisterschafts-Turnier organisiert, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Sportlerklasse engagiert bei der Sache waren.
Zudem besuchte die Klasse am zweiten Januarwochenende ein Zweitligaspiel des Moerser SC, eine völlig neue Erfahrung für die jungen Volleyballer und Volleyballerinnen. Eifrig wurde angefeuert und mitgefiebert.

Sehr freundlich wurde die Gruppe seitens des Moerser SC empfangen. So wurde in einer Spielpause ein Gruppenfoto mit dem 2.-Ligaspieler David Seybering „geschossen“. Der Vorsitzende des Vereins, Herr Krivec, schenkte der Klasse einen Volleyball und sprach eine Einladung für das vom Moerser SC organisierte Jugendturnier im Februar aus.

Diese Gelegenheit will die Sportlerklasse unbedingt wahrnehmen, um einmal richtige Turnierluft zu schnuppern und sich mit anderen Mannschaften zu messen.