Viele Fragen und noch mehr Antworten – hohes Interesse am Tag der offenen Tür

Am diesjährigen Tag der offenen Tür freute sich Realschulleiter Wilfried Schönherr, mit seinem Team eine große Zahl von interessierten Besuchern begrüßen zu können. Jung und Alt hatten eine Vielzahl von Fragen im Gepäck – die Schule hatte sich breit aufgestellt, um auch wirklich alle beantworten zu können.

Noch vor Beginn seines informativen Vortrages machte Schönherr klar, was Schulqualität wirklich ausmacht – nämlich das, was „drin steckt“: Bevor er über Einzelheiten informierte, präsentierte er stolz seine Mannschaft, immerhin 55 KollegInnen, Schulsozialarbeiterinnen und Sonderpädagoginnen, die mit ihrem täglichen Engagement und Einsatz die Qualität der Realschule ausmachen.

Bürgermeister informierte persönlich über die Zukunft der Realschule

Bürgermeister Sven Kaiser stellte unter Beweis, wie sehr ihm eine gute Zukunft der Realschule An der Fleuth am Herzen liegt. Er informierte Eltern und Kinder persönlich über den Neubau der Realschule am Standort An der Ley (Gelände der ehemaligen Geschwister Scholl-Schule) sowie den aktuellen Stand der Planungen und wurde tatkräftig durch Herrn Mutz und Herrn Butzheinen-Denkewitz als Vertreter der Gelderner Bau GmbH unterstützt.

Ein buntes Programm

Die zahlreichen Fachschaften der Realschule hatten für die neugierigen ViertklässlerInnen, deren Geschwister, Eltern und Angehörige ein buntes und sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Über alle Etagen des Gebäudes verteilt standen die Türen der Klassenräume offen, RealschülerInnen und LehrerInnen luden die Gäste zum Mitmachen, Ausprobieren, Fragen und Staunen ein. Vom nachgebauten Steinzeitdorf aus dem Geschichtsunterricht über die „klassischen“ Hauptfächer, Bewegungsangebote aus dem Fach Sport bis hin zum 3D-Drucker in Aktion aus dem Fachbereich Technik wurde vieles gezeigt und vorgeführt.

Persönliche Gespräche

„Ganz nebenbei“ waren es aber auch immer wieder die persönlichen Gespräche zwischen Schülern, Eltern und Lehrern, in denen „Bauchschmerzen abgebaut“ werden konnten (so eine Mutter) und einfach zahlreiche Einzelfragen geklärt werden konnten. Hier konnte die Schule zeigen, dass sie ihrem Motto und Anspruch „freundlich – fair – familiär“ sowie „Gemeinsam Wege gehen und Ziele erreichen“ mit dem Blick auf das einzelne Kind auch in Zukunft gerecht werden möchte und kann.

Anmeldetermine: 17.-19. Februar 2020

Sollten Sie Ihr Kind an der Realschule An der Fleuth anmelden wollen, so können Sie sich dazu bereits im Vorfeld einen festen Termin sichern – telefonisch über das Sekretariat oder online über die Schulhomepage. Auch für Rückfragen oder Beratungen stehen Schulleitung und Lehrer gerne zur Verfügung.

Zu der Präsentation und zum Video des Abends geht es hier!

(F. Feggeler)